• Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... vom 04.02.- 10.02.2019

  • Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... vom 04.02.- 10.02.2019

  • Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... vom 04.02.- 10.02.2019

News

Ballkinder und Linienrichter gesucht!
22 Jan 2019 12:06 - Super User

Wolltet ihr schon immer einmal mit Tennisprofis auf einem Platz stehen? Dann seid hautnah dabei und  [ ... ]

Offizielles Plakat 2019
24 Dez 2018 14:20 - Super UserOffizielles Plakat 2019

Kirschbaum bleibt Titelsponsor
30 Okt 2018 07:52 - Super UserKirschbaum bleibt Titelsponsor

Kirschbaum bleibt Titelsponsor Es war ein langes und intensives Gespräch, das Tennisveranstalter M [ ... ]

Möller fordert Sijsling

IMG 4329Da hatte Turnierdirektor Marc Raffel vor Turnierbeginn wohl das richtige Näschen gehabt, als er mit dem Generationenduell Sijsling/Möller die Veranstaltung vor gut zwei Wochen beworben hatte. Jetzt, einen Tag vor dem Einzelfinale der Kirschbaum International by NEUSSERREHA, ist es Realität geworden. Denn die beiden angekündigten Protagonisten der 18jährige Marvin Möller und der 30jährige Igor Sijsling stehen sich tatsächlich morgen im Finale gegenüber. Ein interessantes Duell auf jeder Ebene: Auf der einen Seite der Niederländer Sijsling, der bereits seit 2004 Profi ist, bereits unter den Top 100 der Welt stand, Davis Cup Spieler ist und nach einer langwierigen Verletzungspause zurück in die Weltspitze will. Auf der anderen Seite der aufstrebende Deutsche Möller, erst seit kurzem auf der ATP tour unterwegs, der mit jugendlichem Elan und modernem Powertennis eine andere Tennisgeneration, einen anderen Spielstil verkörpert und erst noch in die Weltspitze vordringen will.

Im ersten Halbfinale konnte der Franzose Sebastien Boltz nicht an seine tollen Leistungen der letzten fünf Spiele anknüpfen. Marvin Möller war am heutigen Tage einfach eine Nummer zu groß. „Ich habe aber auch lange nicht gegen so einen starken Spieler gespielt“, sagte der sympathische Franzose nach dem Match gegen Möller. Und in der Tat Möller spielte wie auch in den vergangene Tagen sehr dominant und fast fehlerfrei. Am Ende stand ein 6:4 6:4 für den jungen Deutschen.

Im zweiten Halbfinale standen sich dann gleich zwei Niederländer gegenüber. Hier drückte die ehemalige Nr. 55 der Welt Igor Sijsling dem Spiel von Beginn an, seinen Stempel auf. Sein Gegner Botic van de Zandschulp spielte zwar ebenfalls stark, aber gegen das variable und druckvolle Spiels Sijslings war an diesem Tag kein Kraut gewachsen. Nach 71 Minuten verwandelte Sijsling seinen zweiten Matchball zum 6:4 7:5 Erfolg. „Das war wirklich ein hochklassigen Spiel, die Zuschauer sind voll auf ihre Kosten gekommen“, so ein zufriedener Turnierdirektor Marc Raffel.

Auch das Doppelfinale stand am Samstag Nachmittag auf dem, Spielplan. Hier setze sich die französische Paarung Remi Boutillier/Hugo Voljacques gegen die deutsche Kombination Kai Lemstra/Christoph Negritu glatt mit 6:1 6:2 durch. (Foto v.l.: Boutillier, Voljacques, Negritu, Lemstra, Raffel)

Einzel-Draw

Doppel-Draw

Spielplan für Sonntag

© 2019 kirschbaum-international   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top