• Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... by NEUSSER REHA vom 28. Januar 2018 -
    4. Februar 2018

  • Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... by NEUSSER REHA vom 28. Januar 2018 -
    4. Februar 2018

  • Kirschbaum International
    Kirschbaum International

    ... by NEUSSER REHA vom 28. Januar 2018 -
    4. Februar 2018

News

Sijsling triumphiert in Kaarst
04 Feb 2018 14:48 - Super UserSijsling triumphiert in Kaarst

Igor Sijsling heißt der Sieger bei den Kirschbaum Internationalional by NEUSSER REHA 2018. Im Final [ ... ]

Traumfinale in Kaarst
03 Feb 2018 16:30 - Super UserTraumfinale in Kaarst

Möller fordert Sijsling Da hatte Turnierdirektor Marc Raffel vor Turnierbeginn wohl das richtige N [ ... ]

Sebastien Boltz vermasselt deutsches Halbfinale
02 Feb 2018 19:28 - Super UserSebastien Boltz vermasselt deutsches Halbfinale

Einzel-Draw Doppel-Draw Spielplan für Samstag Möller kämpft sich ins Halbfinale Ein Dauerläu [ ... ]

Moeller

Spielplan für Mittwoch

Einzel-Draw

Doppel-Draw

Die 1. Runde im Hauptfeld bei den Kirschbaum International by NEUSSERREHA 2018 brachte hochklassiges Tennis. Der Düsseldorfer Bundesligaspieler Tom Schönenberg, der sich gestern noch trotz einer Oberschenkelblessur ins Hauptfeld kämpfen konnte, musste heute beim Stand von 1:4 gegen den Franzosen Boutillier aufgeben. Das gleiche Schicksal ereilte auch Qualifikant Nikolas Walterscheid-Tukic. Der Niederländer van de Zandschulp, der auch in Diensten des Bundesligisten BW Neuss steht, war einfach eine Nummer zu groß für Tukic. Am Ende stand ein 7:6 6:1 für van de Zandschulp auf der Anzeigetafel. "Der schlug schon sehr gut auf, ich wusste nicht, wo ich mich hinstellen sollte", so der unterlegene Deutsche nach dem Match.
In einem rein deutschen Duell unterlag Marvin Greven dem aufschlagstarken Tobias Simon. Dabei konnte Greven eine 4:1 Führung im 1. Satz nicht in einen Satzgewinn ummünzen. Das Spiel blieb aber immer knapp. Am Ende war dann doch der von den Fachleuten favorisierte Tobias Simon der konstantere Spieler, der im richtigen Moment immer noch eine Schippe drauflegen konnte. Auch Vorjahressieger Elmar Ejupovic erwischte es in Runde eins. Er unterlag dem Mannheimer Bundesligaspieler Robin Kern (ATP 432) in zwei Sätzen. "Das war nicht überraschend. Kern gehört hier in der Halle sicherlich zu den Favoriten", so Turnierdirektor Marc Raffel. Im Match des Tages setzte sich dann die deutsche Nachwuchshoffnung Marvin Möller gegen den Russen Sabanin durch. Der erst 18jährige Möller dominierte das gesamte Spiel von Beginn an und zeigte durch sein Auftreten, warum er als eines der hoffnungsvollsten Talente in Deutschland gilt. Schnelle Beine und druckvolles, sicheres Grundlinienspiel machten dem Russen Sabanin das Leben schwer. "Das war schon eine Demonstration der Stärke", war auch Turnierdirektor Marc Raffel durchaus beeindruckt ob des Auftretens des jungen Deutschen. Und das, obwohl er zum ersten Mal komplett ohne Coach und ohne Begleitperson zu einem Turnier angereist ist. Bleibt abzuwarten, ob dies weiter ein gutes Omen für Möller ist.

KernMorgen greift einer der Topfavoriten ins Turniergeschehen ein. Der Niederländer Igor Sijsling trifft ab ca. 18 Uhr im Match des Tages auf den an Nr. 8 gesetzten Franzosen Fabien Reboul (ATP 456). Die anderen Matches beginnen ab 11 Uhr u.a. mit dem Solinger Mats Rosenkranz, der auf seinen Landsmann, den Qualifikanten Christoph Negritu trifft.

© 2018 kirschbaum-international   |  Joomla Templates by Joomzilla.com
Back to Top